Home  Druckversion  Sitemap 

Filtertechnik

Für die Aufbereitung von Schwimmbadwasser

Filteranlagen bestehen aus einem Quarzsandfilter, Kunststoffkessel, Mehrwegventil und einer selbstsaugenden Pumpe auf einer Palette montiert.

Der WST-Filter mit der erweiterten Technik bewirkt kristallklares Wasser im Schwimmbad. Durch gezielte konstruktive Verbesserungen haben wir einen WST-Privatfilter im Programm, der höchsten Ansprüchen genügt.

Die Filterung ist ein wichtiger Bestandteil in der Aufbereitung des Schwimmbadwassers. Sie dient der mechanischen Reinigung des Schwimmbeckens. Verschmutzungen aller Art werden auf der Filteroberfläche (ab 650 mm Durchmesser) wie auch in dem Filterbett (Mindesthöhe 800 mm, Gesamthöhe des Filters 1620 mm) vollständig zurück gehalten.
 
Durch die WST-Mehrschichtfiltration wird die Filtrationsleistung sogar noch erhöht. Auch organische Verunreinigungen sowie Chloramine (gebundenes Chlor) werden aus dem Schwimmbeckenwasser herausgefiltert.

Bei den neuen WST-Filtern haben wir unsere Erfahrung im öffentlichen Schwimmbadbau umgesetzt: Filtergeschwindigkeit, Filtermaterial, innere Wasserverteilung und Düsenboden für die optimale Rückspülung. Mit der automatischen oder manuellen Rückspülung werden die filtrierten Rückstände leicht und vollständig aus dem Filter herausgespült.
 
WST-Filteranlagen vermindern den Chemikalienverbrauch, den Zusatz von Frischwasser und die Betriebskosten. Sie erhöhen das Wohlbefinden und die Betriebssicherheit. Nur mit einer leistungsfähigen Filteranlage kann hygienisch einwandfreies Schwimmbeckenwasser erreicht werden.
CMS von artmedic webdesign